Featured

About this Blog

Narbengeschichten

Ich wurde nach den Ursprüngen meiner Narben gefragt - dann werd ich mal ein paar ausplaudern: Die größte und längste an meinem Körper befindet sich am rechten Unterarm, ist circa 15 Zentimeter lang und das Resultat einer dislozierten Unterarmschaftfraktion. Nichts anderes als ein heftiger Ellen- und Speichenbruch, wo ein paar Zentimeter Knochen zertrümmert und die Teilstücke im Unterarm verschoben waren. Wie das passiert ist? Mit 17 beim Skaten - ich wollte gegen eine in etwa 1.50 Meter hohe Kante springen (in etwa so wie auf dem Bild) - verlor die Balance und fiel nach Hinten - die Ärzte sagten mir hinterher, dass meine Handgelenkschoner Schuld an dem komplizierten Bruch waren. Hätte ich keine getragen, wäre mir nur das Handgelenk gebrochen, so brach der Arm über dem Schoner regelrecht ab... Resultat waren insgesamt 3 Operationen, eine Schiene, sechs Schrauben und einen 30 Zentimeter Draht im Unterarm für ein halbes Jahr. Den Arm hatte ich dann glaub ich knapp 3 Monate bis zur Schulter in Gips und sämtliches Muskelgewebe degenerierte. Übrigens, Klausururen mit Links zu schreiben ist irgendwie als Rechtshänder nicht das Gelbe vom Ei.

Dann habe ich drei 'Löcher im Kopf' - Resultate von unter anderem einer Rangelei mit meinem Cousin Thomas imm zarten Alter von 7 und eine Narbe auf meinem rechten 'Stinkefinger', die ich mir beim Tauchen in einem trüben See an einem scharfen Stein zugezogen habe.

Also mit der Rangelei das war so: Wir haben irgendwie beide vor dem Bett an einem Kissen gezogen und irgendwann hat er losgelassen, ich bin nach hinten geflogen und mit dem Kopf genau auf die extrem scharfe Kante des Bettes...

An der Sohle meines linkes Fußes befindet sich noch eine, an die ich sehr unangenehme Erinnerungen hab. Mit 12 oder 13 war ich mit meinem damaligen Schulfreund Henning 'in den Büschen' unterwegs, um Hütten zu bauen oder sonstwas, als ich in den abgebrochenen Flaschenboden einer achtlos weggeworfenen Bierpulle trat - die scharfe Kante schlitzte meinen Gummistiefel einfach auf und blieb in der zarten Kinderfußsohle stecken. Ich verlor gefühlte acht Liter Blut, schrie die ganze Nachbarschaft zusammen und habe die Erinnerung daran bis heute.

Was sind Eure Narbengeschichten?

Kommentare:

Mamon hat gesagt…

Wie macht man sich bitte in einer Rangelei Löcher in den Kopf? oO

FloO hat gesagt…

habs rein editiert =)

Dimiheroi hat gesagt…

lol klingt ja hart vorallem das letzte ^^

also ich kenns auch vom skaten mal dies mal das aber das schlimmste war schlüsselbein bruch und ne platzwunde am kopf xD

FemGlam hat gesagt…

irghhhhh... Hört sich ja schlimm an :(((( Vorallem das mit der Bierflasche. Tut mir direkt mal mein Fuß weh...

Meine größte Narbe habe ich am Schienbein, da ich mich mit 5 von der Hand meiner Mutter losriss um aus der Bahn - über die Straße - über den Radweg - zum Fußgängerweg zu laufen. Naja, leider kam in diesem Moment eine Radfahrerin, die gerade trainierte (semiprof.) und dabei vieeeeeel zu schnell fuhr und mich Zwerg umriss und über mein Beinchen fuhr ;( Zack war das Schienbein hin... Aber es war irgendwie cool vom blinkenden Krankenwagen abgeholt zu werden :D

C. hat gesagt…

Oha, aber das könnt ihr Männer ja schon mal ab..:p
Mein Lebensgefährte hat sozusagen auch "Löcher im Kopf". Er ist nämlich mal, so ganz kuhl, wie im Actionfilm, durch eine Scheibe geflogen.
Allerdings konnte er danach nicht einfach wieder aufstehen und die Welt retten.. :D

Anonym hat gesagt…

Hab ja schon (Alex :P) von meinem Stirnunfall erzählt bei deinem ich wurde ge.. wasuachimmert^^

Aehm, ich habe unteranderem auch ne narbe am fuß weil ich in nen 7 cm langen draht getreten bin der sich in mein fuß gebohrt hat, natürlich net ganz vllt 3 oda 4 cm aba ich find das enorm tief, naja das war in nem ziemlich verkommenen schwimmbad mit 6, meine eltern erkundigen sich bis heute wenns um sowas geht^^, naja, mit 6 rennste auch wien hyperaktiver flummy rum, heute achte ich allgemein wo ich hinrenn^^.

Ein weiteres Loch im kopf, habe ich weil ich mit meinen cousins mich immer gekabbelt habe, und bin dann iwi rückwärts die treppe runtergefallen, eher gerollt, und zum schluss doof aufgekommen, als ob das net schlimm genug war heißt ich (bin leicht dicklich :O) bis heute noch Rollmobs :(

MFG Alex :))

Anonym hat gesagt…

Achja, das habich fast vergessen ist ers 1,5 Jahre her.
Habe in der Schule meine hand inne schleifmaschine gesteckt... das ist son "Endlosband" was sich über 2 rollen dreht, und auf einer seite is eben ne.. ja ka ne art kleine lücke noch, dort bliebt die haut meiner rechten hand stecken, durfte dann warten bis die haut ab war bevor ich da rauskam... (na das is übertrieben^^, war nach knapp 5 sek raus, hab das garnet gemerkt) was mich aba sehr glücklich machte war ne schulleitung die erstma meine eltern anruft ob sie mich ins krankenhaus fahren, ich meine, wer zahlt denn den krankenwagen? *versicherung, hust hust*

Gott ich hasse Beamte lehrer usw.. scheiss.... -.-^^


MFG Alex :)

C. hat gesagt…

Also das mit der Schleifmaschiene klingt echt böse. >.< Mag man sich gar nicht bildlich vorstellen..

Apropos Narben am Fuss - hab zwar nicht direkt am Fuss die Narbe, aber am Schienbein. Is ja in direkter Nähe. ^^
Ich bin als kleines Mädchen damals auf sonem Rohbau vom Haus rumgeklettert. Und da ragen ja immer solche Eisenstäbe aus den Wänden raus. An so einem bin ich schön hängen geblieben und hab mir das Ding einmal längst durchs Schienbein gezogen. Ging richtig schön tief rein.

derfunkY hat gesagt…

narbe am kopf mein freund aus kindertagen war so frei mir mit nem golfschläger eine über zu ziehen :D

Anonym hat gesagt…

Du C. ^^ Ich hab das erst garnet gespürt ers kurz danach und es kribbelt leicht, es sah auch net schlimm aus und tat net weh, aba die haut warn wohöl iwi gespannt oda so, am nächsten tag hatman nen richtiges loch gesehn wennman den handrücken grade angeguckt hat, also eben son halbkreis^^ naja und richtig weh tats nur wenns desinfiziert wurde, war fast am heulen^^ das brennt wie feuer.. xD

C. hat gesagt…

Klingt trotzdem noch schlimm. ^^
Ja, Desinfektionsmittel inne frische Wunde ist herrlich! Aarrghh..

Anonym hat gesagt…

hehe bin mal beim Staffellauf so schnell gerannt das ich nicht mehr bremsen konnte.
da ist mir eine szene von The Incredible Hulk eingefallen wo der durch die wand rennt.
leider bin oder war ich kein Mutant und hab mir den rechten arm mehrmals gebrochen.

Anonym hat gesagt…

Am Kopf verschiedene durch stürze mit dem Bike, darunter ein Haarriss mit starkem Schädeltrauma (da wurd ich diesmal umgefahren).
An der Lippe eine wegen einer Entzündung und anschließender OP. Das ist wohl auch die einzige Narbe, die "cool" ausschaut. An der Augenbraue habe ich eine wegen einer Schaukel, die mir ins Gesicht flog (Kindergartenzeit). Eine 3. Grübchenlinie, die beim lächeln ein extra bringt;) (weil ich beim rennen auf eine Schublade gestoßen wurde; Kindergartenzeit ). An der rechten Hand, die ich mir durch ein zuhauendes Eisentor brach. Daumenkuppe- Brotmesser. Am Fuß sichtliche 2 Narben durch OP welcher durch eine Nekrose operiert werden musste. Achso.. Nase.. bruch durch Autotür (vorausschauende, hilfsbereite Freunde.. ;))Das reicht aber auch.. alle andern sind eben auch Narben des Lebens und diese sind auch alle kein Resultat einer Schlägerei. Wenn ich nun erwähne, dass ich weiblich und 25 bin, erfülle ich sicher trotzdem massig Klischees ;)

Frohe Weihnachtszeit @ all.

nmw

Kommentar veröffentlichen