Featured

About this Blog

Was es ist

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe


Ein Gedicht von Erich Fried und Inspiration für Mias Song, doch irgendwie auch mehr als das.

Habt Ihr Euch mal gefragt, was Liebe wirklich ist? Was es ausmacht? Woran merkt man, dass es wirklich LIEBE ist und nicht nur Geilheit oder Zuneigung.

Was ist Liebe... Ist es die Sehnsucht, wenn man einsam ist? Der Blick in die Augen, der Person, die man zu Lieben glaubt? Das Leuchten, der verklärte Blick, der Wunsch, diese Person zu spüren, riechen und fühlen?

Was ist Liebe... Ist es der Schmerz, wenn man glaubt, der andere empfindet nicht so viel für dich, wie du für ihn? Die Eifersucht, wenn der Partner nicht bei dir ist?

Was ist Liebe...

Warum sagt die Vernunft, es klappt nicht, warum ist es auch Schmerz, Angst? Warum warnt uns die Erfahrung, dass es unmöglich ist?

Es ist einfach die Liebe... Man fühlt sich nicht vollständig ohne den anderen, etwas fehlt, man ist nur 'halb'. Die Liebe ist so schmerzhaft, verletztend und teilweise tödlich. Doch die Erfahrungen, die sie uns schenkt, sind einmalig und wunder- wunderschön. Jeder mit Liebe erfüllte Moment reicht, um ein Leben lang davon zehren zu können.

Kann Liebe nicht auch schmerzhaft sein? Gehört Traurigkeit nicht dazu? Woher kommt in der chinesichen Mythologie das Prinzip von Yin & Yang? Es sagt aus, dass es immer einen Ausgleich geben muss. Zu Weiß gehört immer auch Schwarz, zu Sonne immer auch Wolken und Regen, Gut kann nicht ohne Böse existieren.

Heisst das nicht im Umkehrschluss, dass man in der Liebe auch leiden muss, um die Schönheit der Zweisamkeit so genießen zu könne, dass es uns vervollständigt? In einer Beziehung, in der es nie kracht, wo man keine Meinungsverschiedenheiten hat, in der man keine Schmerzen wegen Eifersucht erleidet, einfach wo beide komplett gleich ticken - fehlt das Yin. Auf Dauer würde man etwas vermissen, ohne zu wissen was es ist...

Liebe heißt - Zusammen zu gehören - nur zu zweit komplett zu sein.

Doch was, wenn die Liebe geht? Wenn man realisieren muss, dass es zu Ende ist? Dass keine wunderschönen Momente mehr neu hinzukommen werden? Warum kann Liebe überhaupt scheitern? Habt ihr euch das mal gefragt?

Wie kann es sein, dass zwei Menschen, die sich lieben, die alles füreinander tun, doch nicht füreinander bestimmt sind... War es dann Liebe?

Wie kann es Liebe sein, wenn man auseinander geht, wenn der Partner ohne einen glücklicher ist?

Ich habe noch nie einen Text mit derart vielen Fragen gesehen... Gibt es die Antworten überhaupt? Gibt es eine wissenschaftliche, stimmige Erklärung für Liebe?

Eins ist sicher - Wir lieben ein Leben lang, das macht uns zu Menschen.

Es ist, was es ist, sagt die Liebe
Was es ist, fragt der Verstand.
Wohin es geht, das woll'n wir wissen
Mhm...




<3 S

Kommentare:

Seburo hat gesagt…

Gute Fragen aber eine Antwort kann mann sich nur selbst liefern. Eines von diesen Problemen die jeder nur für sich beantworten kann. Aber versuch nicht all zu viel darüber nachzudenken, das ist auch nicht Gut.

eBBeL hat gesagt…

Flo? Gehts dir gut? Du machst mir Sorgen :(
Wir ham dich doch alle lieb

Limp hat gesagt…

Bei mir erscheint das Video nicht :( seh nur einen weißen kasten

FloO hat gesagt…

Höh? jaja mir gehts gut, ich denk nur manchmal gern nach =) Rein philosophischer Natur natürlich ;)

Tom hat gesagt…

schön das es dir gut geht :)
macht mich auch ganz nachdenklich das gedicht...
wünsch dir alles gute!!!

Head hat gesagt…

Bei einem bin ich sicher: Wenn man wirklich liebt dann weiß man es.. Man sagt immer wieder das man verliebt ist aber wenn Du sagen kannst "also entweder hab ich vorher nie geliebt oder das hier ist mehr".. DANN ist es echte Liebe...

Woran man es auch merkt ist, wenn man die Person nicht mehr liebt und feststellt das die Person Dinge an sich hat die man geliebt hat, aber normalerweise hasst. So gings mir, mir ist hinterher aufgefallen das ich Dinge an einer Person gehasst hab, wofür ich die Person aber geliebt habe oO Paradox ^^

Jan hat gesagt…

Ich hatte schon sorgen das was mit dir nicht stimme^^ ich feind deinen Text sehr gut.. der ist schön zum Nachdenken.
Ich glaube aber... das man liebe nicht definieren kann.. jeder fühlt sie anders.. und jeder lebt sie anders und das ist der reiz an der liebe. Also für mich zumindest.

Und dir noch alles gute, Flo :)

Doofkopp hat gesagt…

Hey Flo Kennst du vllt ein single-player-Rpg das kostenlos ist?

Hendrik W. hat gesagt…

Alter schwing dich vor deinen Rechne rund zock ein bissel WoW,
du kannst einen echt angst machen,
sind das Giga entzugserscheinungen?
Trotzdem, haste schön geschrieben =)

Anonym hat gesagt…

lol, das war jetzt gut, alle schreiben voll nachdenklich und so, und dann kommt sowas ^^ Top Timing!

Anonym hat gesagt…

ich meinte den Doofkopp btw...

LastEvolution hat gesagt…

Flo, auch wenn Giga eine schwierige Geliebte war, du darfst dich nicht einfach hängen lassen ;)! Immer dran denken, es gibt noch Hoffnung! Die ARD hat auf massiven Druck der Giga-Community schließlich Interesse bekundet, immerhin keine Absage! Also kräftig Daumen drücken und dran denken: Spielen geht immer!

Achja vielen Dank für die grandiosen Sendungen mit dir, sowohl solo, als auch mit Phil und anderen.

Freewalker hat gesagt…

Hey Flo,
das wird alles schon wieder und vllt gibt es ja noch ein Happy End und du bekommst wieder irgendwo einen schönen Sendeplatz mit deiner eigenen Sendung

Anonym hat gesagt…

Hi Flo,

scheiß die Wand an, das mit Giga ist echt zum heulen und kotzen und ... und ... und ...

Hoffe du machst jetzt vieles vieles verschiedenes und schenkst uns einen Kessel buntes.

10 Jahre Giga, eine lange Zeit, doch am Ende leider viel zu kurz... F*ck, ihr werdet mir echt im TV fehlen.

Mach's gut, ich werd öfters mal vorbei schauen!

Gruß,
ein anderer Flo
*schnüff*

Goldstueck02 hat gesagt…

sher schön. Hab da was was dir auch gefallen könnte. 1. Brief an Paulus
ist in meinem blog zu finden viel spaß beim lesen.

Anonym hat gesagt…

Liebe kann schon ganz schön behindert sein.

Ich bin jetzt 16 und meine erste "große" Liebe hat vor einer Woche Schluss gemacht.
Früher dachte ich immer so etwas (In deiner Form ein Gedicht) wäre für "Spassten" und "Bobs" ;>.
Aber jetzt weiß ich es LEIDER besser. Solche Gedichte können wunderschön Gefühle ausdrücken.

Und son Zeug. ;)

Ich hab jetzt quasi keine Lust mehr weiter darüber zu schreiben und gehe ich wieder "runterkommen".
Indem ich sinnlos Leute Bei Bad Company töte.

Anonym hat gesagt…

Btw: Mit erster große Liebe meine ich nicht GIGA O.O

ErbseLP hat gesagt…

Wieso geht es momentan eig. überall um "Liebe"?
*grml*

eBBeL hat gesagt…

Na dann ist ja alles gut Flo. Übrigens: Toller Text. Der Song ist auch gut. Tollen Geschmack hast du da! Wirst mir echt fehlen im TV alter Löffel ;-) (und das mein ich positiv...ich mag Löffel) *öhm ja*

Machs gut alte Säge!

Chris hat gesagt…

Wow, echt tiefsinnig. Sowas finde ich auch immer recht interessant.

Für mich habe ich klare Antworten auf die Fragen gefunden und ich bin der Meinung, dass man nur durch unerträglich großen Schmerz die Antwort findet, mit dem nicht nur simpler Liebeskummer gemeint ist.

Die harte Wahrheit ist, dass viele Menschen einfach nicht wissen, was Liebe ist. Man ist der Meinung, dass verliebt sein auch lieben bedeutet, jedoch kommt bei vielen das Wort "aber" wenn ein Mensch vor einer schwerwiegenden Entscheidung steht und es eigentlich das Richtige wäre, sich für den Partner/die Partnerin zu entscheiden. Viele Menschen fassen die Gewohnheit oder die Angst vor Veränderung durch eine Trennung, als Liebe auf. Einen Menschen zu vermissen und näher zu kommen, ist aber noch immer keine Liebe. Das fehlende Verständnis für Liebe, ist auch der Grund dafür, dass so viele Beziehungen oder Ehen in die Brüche gehen.
Der größte Teil der Beziehungen beginnt damit, dass man einen Menschen attraktiv findet und dann den Menschen näher kennen lernt. Oft passiert es dann, dass einige Dinge einen am anderen stören, dass man mit irgendwas unzufrieden ist und irgendwann geht es in die Brüche.
Viele Menschen sind auch der Meinung, dass sie wissen was Liebe ist, weil sie viele oder lange Beziehungen hatten, aber das bedeutet eher das Gegenteil, denn für so jemanden ist das meist so selbstverständlich, dass sie Blind für die Bedeutung werden.

Es ist schwer Liebe wirklich zu beschreiben. Man kann einem von Geburt an blinden Menschen auch nur wiedergeben, was man sieht, ohne das dieser es jemals richtig wissen wird. Ebenso verhält es sich mit der Liebe. Wenn man einem Menschen erklären will, was der eigenen Meinung nach Liebe bedeutet, kann man bestenfalls zum Nachdenken anregen oder klar machen, welchen Standpunkt man hat.

Die Basis von Liebe sollte immer die Freundschaft sein. Wenn man einen Menschen wirklich liebt, dann sollte sich das alleine aus dem Charakter ergeben. Ich liebte mal einen Menschen, der für mich erst nachdem ich sie wirklich kannte, für wunderschön hielt. Die Innere Schönheit, muss die äußere überstrahlen, so das man ohne Zweifel gegenüber dem anderen Menschen ist. Wenn man jeden Verlust hinnimmt den man für eine Beziehung in Kauf nimmt, sich für nichts zu schade ist, wenn man keinen Wert darauf legt es anderen recht zu machen, wenn man dadurch den Menschen den man liebt vernachlässigen müsste, wenn man wie ein Verrückter zu ihr/ihm hinrast, nur weil man 15 Minuten mit diesem Menschen verbringen kann, wenn man alles stehen und liegen lässt, was einem eigentlich wichtig ist, wenn man Geld das man gespart hat, für einen Tag den man mit diesem Menschen verbringen kann auf den Kopf haut, anstatt sich davon unbedeutenden Schnickschnack zu kaufen, wenn man sich direkt leer fühlt, in dem Moment in dem dieser Mensch um die Ecke ist, wenn er/sie nach Hause geht, wenn es einem schlecht geht, wenn es mit ihr/ihm auch so ist, wenn man es liebt, wie sehr er/sie sich für Dinge begeistert, für die man sich selber nicht so interessiert und man alle Fehler und Macken einfach nur klasse findet und vieles weiteres, dass sind alles Dinge, die Liebe ausmachen.

Das alles sind nur sehr oberflächliche Beschreibungen, weil es wie gesagt nicht wirklich funktioniert, es richtig in Worte zu fassen. Man muss es einfach verstehen lernen und das ist eigentlich das Schlimmste an der Liebe, da es so qualvoll ist.

Fish hat gesagt…

Hey Flo!

Woooooow, was soll ich sagen? Dein text trifft mich gerade im Moment wie ein Schlag. Ich sitzte seit wenigen Tagen hier rum um plage mich mit genaue diesen Fragen rum! Ist es Liebe oder Lieb haben? Genau wie du schreibst: Sehnsucht oder nur Geilheit? Brauche ich nur jemanden, um mich nicht alleine zu fühlen? Ich fange schon an mich zu hassen, dass ich mich soetwas überhaupt fragen muss. Ich habe Schluss gemacht und Sie ist am Ende. Ich bin eiskalt und habe den Überblick... har har, schön wärs. Doch so gebe ich mich Ihr gegenüber. Ich weiss erlich gesagt, nicht wirklich was ich tun soll... bzw, ich wüsste was zu tun wäre. Ich müsste nur einfach mal wissen was ich bzw mein blödes Herz will, nein, was es braucht um weiter zu schlagen. Und da kommen wir wieder zu deinem genialen Text. Ist es wirklich Liebe, "nur" weil ich den ganzen Tag lang über Sie nachdenke und es mir sehr, sehr weh tut? Oder bin ich einfach nur menschlisch und fühle mit? Sorgen kann man sich auch machen, ohne jemanden zu lieben. Doch es ist irgendwie anders. Ist es nur die Sehnsucht nach Zuneigung und Geborgenheit? Die kann ich auch bei guten Kumpels bekommen (nicht falsch verstehen :P ), doch das ist auch was anderes und nicht zu vergleichen. Wieso sitze ich hier und weine? Aus Sehnsucht aus Angst, aus Mitleid, aus Selbstmitleid???? Ich hoffe es bald herauszufinden. Das Leben schickt einen immer und immer wieder auf neue Gefühlsachterbahnen und man wird noch eine Menge neuer Situationen und Entscheidungen entgegengestellt werden. Auch wenn ich gerade mal 23 bin und weiss, dass noch vieles kommen wird, frage ich mich so langsam, was das Leben eigentlich denkt? Was soll der ganze Scheiss denn bitteschön? Irgendwann reicht es. Aber naja, ich bin mal gespannt! Beste Grüsse, Chris

Chris hat gesagt…

Also wenn du meine Meinung wissen willst Fish, denk mal darüber nach, warum du überhaupt mit ihr zusammen gekommen bist. Hattest du damals nur Interesse an ihr, weil sie gut aussah und dann hat es sich ergeben, oder hat ihre Persönlichkeit dich so gefangen, dass du nichts anderes mehr wolltest, als mit ihr zusammen zu sein?
Außerdem solltest du darüber nachdenken, ob du einfach nur Momente vermisst und die Gewohnheit dich gepackt hat, oder ob du etwas verloren hast.

Wenn bei beidem das Erste zutrifft, wäre es dir und ihr gegenüber nicht fair, es weiter zu führen. Du würdest dir und ihr was vormachen. Dadurch würdest du dich noch schlechter fühlen, weil du in's Geheim unzufrieden bist und du weißt, dass du sie damit belügst und du würdest irgendwann zu dem Schluss kommen, dass es doch nichts nützt und ihre Hoffnungen zerstören, dass es diesmal was wird.

Steffi hat gesagt…

Wann fängt man an zu lieben?

Wie liebt man?

Was ist Liebe?

Auf jeder dieser Fragen hat glaube ich jeder seine eigene Antwort, da es sicher bei jedem in einer eigenen Phase...

Ich liebe...

Ich liebe meine Tochter und meinen Mann, bis dahin habe ich wie viele andere viel Schmerz und Leid erfahren müssen, nächtelang durchgeheult, an mir selbst gezweifelt, mein Selbstwertgefühl war am Boden und ich dachte ich werde niemals wieder glücklich...

Und doch ich liebe....

Fish hat gesagt…

@ Chris

Mich hatte natürlich ihr Äusseres Gefallen und es ist alles etwas "unnormal" gekommen wies dann nunmal gekommen ist. Aber ich lernte viele Dinge an Ihr kennen, die ich abartig viel zu schätzen weiss und auch vermisse. Ganz klar, das da auch ein stückweit Gewohnheit eine Rolle spielt. Doch es gibt da noch viele, persönliche Dinge, die uns verbunden haben. Doch wiederrum frage ich mich deshalb, ob ich aus "Mitleid" jetzt hier rumtrauer und meine Lebenslust den Keller runter geht. Alles sehr kompliziert. Ich muss lernen ein gesundes Zwischending von "Kopf-" und "Herzdenken" zu finden.

@ Flo: Sorry, fürs rum chatten!

Chris hat gesagt…

@Fish

Ich denke mal, dass er das nicht all zu schlimm findet, da es ja mit dem Thema zu tun hat und es ja auch darum geht, über Liebe zu diskutieren.

Du musst es mal so sehen, wenn das ausgereicht hätte, dann hättest du gar nicht erst so gehandelt. Dinge die einen verbinden und die man an einem anderen schätzt, die gibt in jeder Beziehung und sind nichts besonderes, auch wenn man das von der eigenen Beziehung denkt. Wenn man solche Zweifel hat oder so unzufrieden ist, dass man das tut was du getan hast, dann ist alles weitere nur noch sich selbst etwas einzureden. Normalerweise würde man dir in so einer Situation groß positiv oder neutral zusprechen, aber ich bin der Meinung, dass man bei der echten Liebe diesen Schritt nie gehen muss. Streit und alles ist ok, aber es wirklich zu beenden, weil man es auch so meint, ohne es im Eifer des Gefechts zu tun, ist schon aussagekräftig genug. Da werden wohl dann immer irgendwelche kommen und dir was anderes erzählen wollen, weil die zu viele Romanzen gesehen haben und es nicht begreifen, aber sei ehrlich mit dir selbst und denk mal nach, was dir gegen den Strich ging, warum es so ist und wieso du letztendlich die Beziehung beendet hast und dann frag dich, ob du all das, was dich zur Trennung bewegt hat, einfach so wieder weiter in Kauf nehmen willst und was für einen Sinn die Trennung dann überhaupt noch hatte. Wärst du glücklich, wenn du einfach so versucht, gezwungen darüber hinweg zu sehen? Du hast so gehandelt, wie es für dich am logischsten war und es wäre gegen deinen eigenen Willen, es ungeschehen zu machen. Menschen ändern sich nicht und sie wird auch weiterhin so sein, wie sie es bisher war und das wird dich irgendwann zum überkochen bringen und es wird nur noch schlimmer.

FloO hat gesagt…

finde das chatten sehr sehr cool, genau so etwas wollte ich damit bezwecken :) Es ist schön von Euren Erfahrungen zu lesen...

Chris hat gesagt…

Cool, gut das auch von dir zu hören, dann weiß man, woran man ist. ^^
Ok, dann kann der Fish ja beruhigt sein und antworten. ^^

Fish hat gesagt…

@ Flo: Finds super das du dir alles auch durchliest :)

@ Chris: ja sorry, bin GTA am zocken ^^ Irgendwie muss man sich ja mal ablenken von dem chaotischen real-life ;) Aber du hast leider Recht. Warum leider? Nunja, So wie es jetzt alles ist, gefällts mir garnicht. Klar, weiss ich, dass es weiter geht und das irgendwann wieder jemand nebne mir sitzen wird und sich mein gezocke "gerne" mit ansieht :P Aber mir tut es weh, dass die 13 Monate mit ihr jetzt einfach so Geschichte sind bzw werden sollen. Verdammt, es hätte halt alles anders geschehen sollen... :( ZurZeit befinde ich mich eh noch in nem halb toten Zustand. Meine Seele fühlt sich leer und mein Herz ist gebrochen. Wie eben schon gesagt, ich stehe zwischen den "Worten" meines Verstandes und denen meines Herzens. Ich hätte gerne ein vernünftiges Zwischending mit dem Ich und vorallem Sie besser leben können!

Darth_Butter hat gesagt…

"Die Liebe ist das einzige Märchen, das mit keinem 'es war einmal' beginnt - aber schließt."
hat mein Großvater immer gesagt. Ich denke, dass das schlimme an der Liebe ihr Ende ist...Wenn es überhaupt ein Ende für wahre Liebe gibt...Wenn es überhaupt wahre Liebe gibt... jaja Fragen über Fragen ;)

@FloO: Danke, du hast mich endlich mal wieder zum nachdenken angeregt. Hab schon lang nicht mehr über solche Themen nachgedacht.

@Fish: Wenn deine "Lebenslust den Keller runter geht" würde ich erst mal abschalten, nicht mehr drüber nachdenken. Hört sich leichter an als es ist... Ich wahr mal in einer ähnlichen Lage... Da hat es mir sehr gut getan wenn ich viel mit meinen Freunden unternommen habe etc. So hab ich die ganze Lage besser "verkraftet" und "verdaut".

Chris hat gesagt…

Na ja, es hängt immer vom Menschen ab. Es gibt die Sorte Menschen, die sich noch unwohler fühlen, wenn sie mit Freunden was unternehmen würden und es gibt die, welche Gesellschaft brauchen, um auf andere Gedanken zu kommen.

@Fish

Du solltest auf jeden Fall so handeln, dass es für dich am angenehmsten ist. Wenn du Gesellschaft willst, dann geh zu Freunden, wenn du keinen Nerv auf sie hast, dann mach irgendwas wie zocken oder so, so wie du es jetzt machst.

Wegen der Sache mit deiner Ex hilft das alles nichts, da kann man nur eine vernünftige Entscheidung treffen, handel nach deinem Kopf, um dir später die selbe Situation mit einem böseren Ende zu ersparen und denk an dich. Klar willst du das alles nicht für immer in den Wind blasen, aber du hast nicht ohne Grund diese Situation herbeigeführt. Du weißt selber auch, dass es besser für dich ist und dir muss klar sein, dass du ihr damit auch einen Gefallen tust, da du ihr ersparst, was ich im letzten Post schon sagte.
Es war einfach nicht das Richtige und ihr werdet deshalb darüber hinwegkommen. Es bringt nichts, dein eigenes Wohlbefinden zurückzustellen, um ihr einen Gefallen zu tun, indem du sie zurück nimmst. Das ist keine Voraussetzung für eine Beziehung und wenn du ehrlich bist weißt du auch, dass es zu Ende ist.

FloO hat gesagt…

Besonders Dein erster Text, Deine Defintion von Liebe ist wirklich schön geschrieben Chris... Bloggst du auch? :-)

Chris hat gesagt…

Oh danke dir! =) Nein ich blogge nicht, aber vielleicht sollte ich es mal. ^^

Tim hat gesagt…

Och wie schön =)
Flo der kleine Poet =)
Hoffe wir alle müssen uns keine Sorgen machen...
Wünsch dir wieder alles alles gute, muss leiderschon schluss machen mit schreiben weil mein Kater wieder anfängt mit der Tastatur zu kuscheln o__O


P.S.: Sehr schönes Lied hast du da rausgesucht :)

Steffi hat gesagt…

@ fish und Chris

ich lese eure Beiträge und muß staunen, ich weiss das Männer genauso sensibel sind wie Frauen nur zeigen sie es nicht sehr oft. Ich habe auch eine Zeit hinter mir die nicht sehr toll war... Ich wurde ausgenutzt, betrogen und man hat mich einfach am Boden zerstört liegen gelassen. Mein Selbstwertgefühl war nicht mehr vorhanden und ich zweifele heute noch daran, obwohl ich wieder sehr glücklich bin...
Aber genauso habe ich Angst das es morgen schon wieder vorbei sein könnte, diese Angst läßt mich nicht los, brennt wie ein kleines Flämmchen in mir. Sie lodert immer wieder mal auf und flüstert mir zu wie es alleine war...

MysteriousMind hat gesagt…

Wunderschöner Text =) Bringt mich wieder zum Nachdenken...
Ich kann sagen: Ich wusste lange Zeit nicht was Liebe wirklich ist. Bis es mir gezeigt wurde. Von einem Menschen, den ich nun selbst über alles liebe.
Nun weiß ich wie es ist, wenn alles andere zur Nebensache wird. Wenn man sich leer fühlt, wenn er nicht da ist. Wie stark Sehnsucht sein kann. Wie schlimm das Gefühl nach einem Streit. Aber auch das Glücksgefühl bei einer Versöhnung =)
...Das Yin & Yang eben. Ich denke damit triffst du es ganz gut. Liebe hat so viele Facetten und man muss aufpassen sich nicht in den Fragen zu verlieren, um nicht zu vergessen wie schön die Liebe doch eigentlich ist. Schließlich ist doch jeder Mensch auf die eine oder andere Weise auf der Suche nach ihr =)

Eve hat gesagt…

Respekt, Treue, Stolz, Vertrauen, Selbstlosigkeit, Intensität, Verständniss und viele andere 'dinge', die man empfindet..dieses im gesamten wird dann wohl Liebe genannt.

Anonym hat gesagt…

Hier ein Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe:

Woher sind wir geboren?
Aus Lieb'.
Wie wären wir verloren?
Ohne Lieb'.
Was hilft uns zu überwinden?
Die Lieb'.
Was lässt nicht lange weinen?
Die Lieb'.
Was soll uns stehts vereinen?
Die Lieb', die Lieb'.

Ich denke jeder sollte seine eigene Definition finden. Jeder empfindet anders, liebt anders. Für mich ist die Liebe das großartige Gefühl, endlich angekommen zu sein. Zu wissen wo bzw. zu wem ich gehöre. Wenn ich niemanden anderes außer ihn sehe. Vielleicht bin ich einfach naiv wenn ich daran glaube dass es so jemanden für mich wirkllich gibt. Aber in der heutigen Welt, die sich so schnell dreht dass einem schwindlig wird, hätte ich gerne einen festen Punkt an den ich mich halten kann. Ich wünsche dir alles Gute und hoffe du findest dass was du suchst!

LG

Steffi hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Chris hat gesagt…

@Steffi

Das ist natürlich nicht sehr schön. Ich kenne Menschen aus meinem näheren Umfeld, die sich nicht mehr auf Liebe einlassen wollen und denen es nur noch um das Eine geht, weil sie das auch schon einmal durchgemacht haben. Sie haben Angst davor, dass es wieder passiert und glauben nicht daran, dass Liebe wirklich Sinn macht, weshalb sie zudem kein gutes Bild mehr von Frauen haben. Ich finde es hingegen sehr stark von dir, dass du dich davon nicht abhalten lässt, es nochmal zu versuchen. Es ist verständlich, dass du Angst davor hast, dass es nochmal passiert, mir geht es auch immer so. Du solltest auf keinen Fall an deinem Selbstwert zweifeln. Ich bezweifle sehr Stark, dass dein jetziger Partner ebenso tun wird, was dein Ex tat, denn das was dieser Typ damals mit dir gemacht hat, dich zu hintergehen, ist eigentlich nur ein Armutszeugnis. Wer so etwas macht, der versteht nicht wirklich, was er eigentlich da tut und was Liebe bedeutet und wird es wohl auch nie wissen. Vermutlich wird er auch in Zukunft mit anderen so umgehen und deswegen kann einem so ein Mensch, schon beinahe leid tun. Es liegt also weniger an dir, sondern eher an ihm und du solltes deswegen nicht diese Zweifel an dir nagen lassen, das macht dir nur unnötig zu schaffen.

Anonym hat gesagt…

Hey Chris,

ich wünschte es würden mehr männliche Wesen so wie du denken! Solche Männer wie du sind eine echte Seltenheit geworden...

LG

Chris hat gesagt…

Danke dir, das ist echt nett. ^^

ErbseLP hat gesagt…

Meine Mom sagt immer "zu jedem Topf gehört ein Deckel." *hust*

TimbCity hat gesagt…

sehr schöner text wirklich toll...

lg

Klagelied hat gesagt…

Wirklich sehr tiefsinnig..
Aber ich denke mal jeder verknust die Liebe für sich anders.
Aber in einem sind wir uns sicher alle einig:

Die Liebe ist das Schönste und Schlimmste zugleich..

Petra Pan hat gesagt…

Was mich an diesem Liebes-Ding echt fertig macht, ist, dass man von allen Seiten (Liebeslieder, Werbung, Filme, Bücher, Kirche usw.) ununterbrochen und oft ohne dass man es merkt damit berieselt wird, wie die wahre Liebe sein sollte (tief, ewig, und natürlich vor allem hauptsächlich unter perfekt aussehenden Menschen mit perfekten Charakteren und perfekten Körpern anzutreffen). Lange Zeit kam ich mir echt blöd vor, weil ich es in jüngeren Jahren nie geschafft und später nicht mehr daran interessiert war, all diese Kriterien zu erfüllen.

Irgendwann wurde mir dann klar, dass man die Sache mit der Liebe nicht so einseitig sehen sollte. Liebe ist ja nicht nur auf Beziehungspartner beschränkt. Seitdem fühle ich mich auch nicht mehr wie ein "halber Mensch", der nur existieren kann, wenn er sein Gegenstück gefunden hat (was für eine abstruse Vorstellung!!)

Die tiefste Liebe, die ich je empfunden habe, ist die zu meinen beiden Kindern. Sie ist absolut bedingungslos, unerschütterlich und auch wenn ich mich natürlich manchmal tierisch über die beiden ärgere, liegt unter all den oberflächlichen Wut-Gefühlen, die ich dann so habe, wie ein dicker, dicker Teppich immer meine Liebe zu ihnen.

Seit ich weiß, wie sich die Liebe zu meinen Kindern anfühlt, weiß ich, dass ich wahrscheinlich einen Partner niemals so sehr lieben könnte. Ich glaube nicht, dass die partnerschaftliche Liebe "auf ewig" angelegt ist. Partnerschaft dient ja - wenn man es mal streng naturwissenschaftlich sieht- in erster Linie der Arterhaltung. Diesen ganzen Romantikkram haben wir Menschen doch selbst erfunden und nun setzen wir uns damit auch noch ganz furchtbar unter Druck :-) Wenn ich nur an dieses kirchliche "bis dass der Tod euch scheidet" denke, krieg ich Zustände ...

Hm ... wenn ich das so lese, was ich geschrieben habe, hört sich das an, als wäre ich eine verbitterte alte Jungfer *kicher* ... das stimmt aber gar nicht: Ich mag Männer und Männer mögen mich. Ich glaube nur, dass die Liebe zwischen zwei Beziehungspartnern generell etwas überbewertet wird (vor allem in jungen Jahren, wenn die Hormone das Blut in Wallung bringen), und man erst später merkt, dass Liebe nicht auf den Partner beschränkt ist, sondern im Grunde - in welcher Form auch immer - das ganze Leben durchdringen und vor allem das eigene Handeln bestimmen sollte. :-)

Klagelied hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Anonym hat gesagt…

Wow, schöner Blog-Eintrag.
schön zu wissen,dass es noch viele Leute gibt, die über die Liebe nachdenken.
So langsam ist dieser Blog mein Lieblingsblog der ehemaligen Giga-Moderatoren.;D
ich für meinen Fall habe gestern das Mädchen geküsst, in welches ich schon eine gefühlte Ewigkeit verliebt war.
Ich muss immer an sie denken, ich vermisse sie, sobald sie ein paar Tage weg ist, ich genieße die Zeit mir ihr. ich Liebe sie.
<3

Steffi hat gesagt…

hallo zusammen,

wir werden tatsächlich, fällt mir immer wieder auf, von TV, Werbung usw. in eine Richtung gedrückt wie die Liebe sein soll, ewig, unendlich so wie im Märchen...
Aber eines stimmt die Liebe zu meiner Tochter ist bedingungslos, nicht vom ersten Moment an, es ist ein kleiner schock wenn so ein kleines Wesen plötzlich da ist. Man trägt 9 Monate jmd. in seinem Bauch mit rum, das Gefühl ist schon unbeschreiblich, man redet mit ihm/ihr bezieht es schon in alles mit ein und auf einmal sieht man denjenigen der einen da manchmal so in den Bauch getreten hat, und man muß sich kurz daran erinnern das man nun für dieses wesen verantwortlich ist. Dann wächst es von jetzt auf gleich ein Gefühl das man dieses wesen für immer beschützen will ihm alles beibringen will was man weiß...

Anonym hat gesagt…

Hey Steffi,

ich kann es mir ungefähr vorstellen was du meinst... Wenn man so überglücklich ist dass man platzen könnte ^^ Mal schauen, vielleicht in 5-6 Jahren kann ich es wahrscheinlich erst richitg nachvollziehen, aber bis dahin... Und die Sache mit dem Einfluss von TV, Werbung usw. muss ich dir Recht geben. Die heutige Gesellschaft ist geprägt von einem Ideal zu dem nicht mehr jeder geeignet ist. Wenn ich mir gleichaltrige anschaue, frage ich mich, ob meine Vorstellung von Liebe zur heutigen Zeit eigentlich noch möglich ist. Speziell nachdem ich jetzt weiß, dass es größten Teils nur noch 2 Arten von Beziehungsrypen gibt: die, die einen zu Tode kuscheln oder das krasse Gegenteil. *lol* wer weiß, vielleicht bin ich einfach altmodisch XD
Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute für dein Baby und mit deinem Mann!

LG

Sebastian hat gesagt…

Liebe existiert doch in Realität garnicht. Es sind meiner Meinung nach eher Triebe also Urinstinkte des Menschen. Es klingt irgendwie abwertend, soll es aber garnicht, denn Liebe ist was wunderbares nur so wie Liebe definitiert wird findet man es sehr selten. Ich find das Lied "Es gibt keine Liebe" von Mutabor sehr treffend, denn die Definition von Liebe hat sich sicherlich mit der Zeit auch sehr verändert (Gedichte sind dafür ein guter Beleg meiner Meinung nach) Ich finde das Gedicht für die heutige Zeit nicht mehr zutreffend.

Xaxoon hat gesagt…

hmmm... nun wird es aber ein bisschen viel der gefühls-wellen :) lasst lieber wieder lachen und dumm sein! warum schreibst du so selten in den blog flo? hast du zu viel RL? :)

Berndi hat gesagt…

Ach ja, die Liebe. :)

Für mich äußert sich Liebe im gegenseitigen Verständinis, im Zusammenhalt und in der Einsamkeit, die man verspürt, wenn der andere nicht bei einem ist.
Das einfach auf der Couch kuscheln und genießen, wenn ein Blick genügt um zu wissen, was der andere gerade denkt... das ist für mich Liebe :)

Und auch wenn es manche nicht glauben wollen: ewige Liebe gibt es. Ich hab sowas schon oft genug gesehen. Zwei Seelen, die in jedem Leben zueinander finden. :)

Limp hat gesagt…

Flooo lebst du noch? :) wir haben dich doch alle lieb :x

Anonym hat gesagt…

Zitat von Flo:
[quote]Gibt es eine wissenschaftliche, stimmige Erklärung für Liebe?[/quote]

Was sagt Gugel zur Liebe:
define:Liebe
"Liebe ist"
Biochemie Liebe
Liebe ist ein chemischer Vorgang - http://www.wdr.de/tv/quarks/global/pdf/liebe.pdf
Liebe ist eigentlich eine Krankheit - http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/bstuecke/43455/index.html

Alles sehr nüchtern, kalt und logisch.

Das Universum ist letztendlich nur Algebra und trotzdem kann man Staunen und Freude empfinden bei dem Flug eines Vogels, dem Schwimmen eines Delphins, ...

[quote]Warum kann Liebe überhaupt scheitern?[/quote]
Ewige Liebe kann es wohl nicht geben, wenn man nicht seelenverwandt ist, siehe z.B. "Hinter dem Horizont" Robin Williams

andreas hat gesagt…

Mein Tipp:

Einfach mal auf youtube gehen, O(men) von the prodigy in die Suche eintippen und das erste Video abspielen ! Anlage voll aufdrehen, Fertig ;)

Ps: Das bedeutet "Liebe" für mich.

Anonym hat gesagt…

das hat hier zwar glaub ich nix zu suchen aber auf welchem server spielt flo eig wow oder spielt der nichmehr?
MFG Fred

Dude hat gesagt…

sehr gut! <3

Anonym hat gesagt…

Flo? wann schreibst du mal wieder? ^^

reverse hat gesagt…

flo könntest du mal trotz grippe versuchen was neues zu schreiben? ich brauch was womit ich mir die zeit vertreibe....

Chris hat gesagt…

Ich denke mal, da es das "iknowyourgame" Projekt gibt, wird er nun nicht mehr hier schreiben, macht Maxi auf seinem Blog auch nicht mehr.
Ich hoffe nur, dass man von ihm und den Anderen, da auch demnächst was von hört. ^^

Anonym hat gesagt…

Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann.
Mahatma Gandhi

Anonym hat gesagt…

*seufz* die Liebe. Damit hat man so viele Probleme und dennoch wendet man sich nicht von ihr ab. Sehr schöne Worte, aber Liebe kann man nicht verstehen, aussprechen, erklären oder sehen. Man kann sie nur fühlen.

Anonym hat gesagt…

Du Floh kannst du mal bitte ein neues Thema anfangen mir gehts mit der Liebe grad mies!!
BITTE!!!!!!!!!!!!!

Anonym hat gesagt…

Schreib doch ma wida was neues pls ;)

Anonym hat gesagt…

ja Flo wann kommt mal wieder was neues? spielst du eig. noch WoW?

Stoerungsquelle hat gesagt…

Tolles Gedicht... für mich ist die Liebe jemanden so zu nehmen, wie er ist, und ihn glücklich zu haben, auch wenn das bedeutet, dass ich für mich auf etwas verzichten muss. Und jemand hat geschrieben, dass Liebe, von allen ewigen Sachen, am schnellsten vergeht...

FloDerMaeck hat gesagt…

Flo? Wär toll wenn du mal wieder was neues machst dass wir wissen dass es dich noch gibt ;D

Uktena hat gesagt…

Pick ihn mal villeicht wird er wach ^^

Anonym hat gesagt…

spielst du eig noch wow.. lol gute frage her anynom vom 21 märz^^ frag nen junkie ob er noch drogen nimmt^^ (sollte net heißen das flo wow süchtig ist, net bei der spielzeit^^ aba der hat 100pro net aufgehört^^

ErbseLP hat gesagt…

Irgendwie is hier inzwischen auch tote Hose. :P

Anonym hat gesagt…

menno

Anonym hat gesagt…

Flo wir brauchen dich! :D lass mal wieder was hören!

Uktena hat gesagt…

Urlaub eventuell? :)

Laeon hat gesagt…

Flo is net im Urlaub! Hab auf der RPC doch noch mit ihm geredet und ein Foto mit ihm gemacht :)

Uktena hat gesagt…

Ja siehst dann gehts ihm auch gut^^

Laeon hat gesagt…

Jup schon, aber ich vermiss ihn irgendwie xD

Anonym hat gesagt…

Flö? schreib halt wieder mal was hm voll doof wieso gehst du eig. net zu buffed.de? du spielst ja noch WoW und da könntest du es so machen wie bei GIGA WoW wäre echt toll und wenn ich mir nun Switch angucke und die neuen Parodien sehe dan guck ich mir immer auf youtube die alten GIGA WoW Felgen an. Also schreib mal wieder was oder hol dir Twitter

Anonym hat gesagt…

Zum Gedicht: Gut ausgewählt, warum muss der Mensch alles hinterfragen?
Zu Flo, blöde Phase! Was würdet ihr machen?

Anonym hat gesagt…

Wunderschönes Lied - passt einfach wortwörtlich zu meiner derzeitigen Situation!

Danseba hat gesagt…

Auch wenns schon etwas länger hier steht möcht ich mich ganz herzlich für diese Zeilen bedanken, es passt einfach, hoffe du hast nichts dagegen wenn ichs, mit entsprechender Bemerkung natürlich, kopiere.

mfg Danseba

Kommentar veröffentlichen